Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

Allgemeine Themen ohne Bezug zur Versys bzw. zum Motorradfahren.
Hier könnt Ihr Euch über Gott und die Welt austauschen.
Nachricht
Autor
Sauerland-Wolle
Beiträge: 11
Registriert: 11. Jan 2020 10:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda
Baujahr: 2000
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 2000
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#1 Beitrag von Sauerland-Wolle » 23. Mär 2020 22:30

Hallo zusammen, so bald es wieder möglich ist möchte ich mir ein neues Motorrad kaufen. Man hört so unter Freunden und liest auch in den Foren das man Handeln kann oder das noch so was wie die erste Inspektion im Preis mit drin ist. Sprecht ihr das direkt an oder wie macht ihr das?
Könnt ihr mir da Tipps geben?

Bleibt gesund :top:

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 783
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 54000
Wohnort: 40668
Hat sich bedankt: 489 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#2 Beitrag von kautabbak » 23. Mär 2020 22:51

Klär bitte kurz auf, was "neues" heißt.
1. Nagelneu
2. Vorführer o.ä. vom Händler
3. Neues gebrauchtes vom Händler (Inzahlungnahme Eigen-/Fremdmarke
4. Neues gebrauchtes von Privat

Deine Frage liest sich wie 1.oder 2.?!
Besten Gruß
David


Der Unterschied zwischen "Zeit haben" und "keine Zeit haben" heißt Interesse.

frieda
Beiträge: 728
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#3 Beitrag von frieda » 23. Mär 2020 22:57

Hallo Wolle. So traurig wie es auch ist, jetzt ist die beste Zeit zum handeln.

Statt dem Händler ne Pistole auf die Brust zu setzen, freundlich " Ich hab da noch ein anderes Angebot, nur weiter weg " :think:

Inspektion und Zubehör ist auch gut. :]

Sauerland-Wolle
Beiträge: 11
Registriert: 11. Jan 2020 10:53
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda
Baujahr: 2000
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 2000
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#4 Beitrag von Sauerland-Wolle » 23. Mär 2020 23:15

Hallo, es soll ein Neukauf werden ohne Inzahlungnahme eines alten Motorrades bei einem Händler. Sollte ich einen Vorführer finden wäre ich auch nicht abgeneigt.

Benutzeravatar
allroad
Beiträge: 53
Registriert: 12. Okt 2019 18:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2013
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#5 Beitrag von allroad » 24. Mär 2020 06:39

Moin. Egal ob Auto oder Moped. Wir lassen uns ein Angebot machen und rechnen dann für uns. Und sagen dann welches Zubehör wir noch brauchen. Unsere Erfahrung ist das die meisten Händler lieber beim Auto die AHK Felgen.... und beim Moped Scheibe Griffheizung oder Kofferträger dazu geben als am Preis zu drehen. Und kaufen tue ich am liebsten bei einem Händler in der Nähe. Schafft ein besseres Verhältnis wenn es mal um Reklamationen oder Service geht.
Versys 650 Bj 2013

Roxin

Beiträge: 84
Registriert: 25. Okt 2019 22:07
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys1000
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Black
zurückgelegte Kilometer: 1000
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#6 Beitrag von Roxin » 24. Mär 2020 07:08

Hallo,
bei mir war noch Inzahlungnahme einer Vstrom.
Der Preis war o.k. Ich selber habe 3 Monate versucht sie zu verkaufen, aber kein wirkliches Interesse.
Bei der KV war am Preis nicht viel zu machen.
Ich wollte noch Zubehör, Sturzbügel, Griffheizung, große Scheibe, Scottoiler, Kofferträger. Anbau umsonst, Material die Hälfte.
Als Gesamtpaket war es für mich o.k .
Privat hätte ich vielleicht mehr für die Vstrom bekommen, aber da muss man erst jemanden finden.
Bis zum Verkauf war der Service gut, danach leider nicht mehr.
Service Intervall wurde mir 12000km zugesagt, die 2018er hat aber 6000km.
Aktuell habe ich Probleme mit den Bremsscheiben. Da heißt es nur Verschleißteil, keine Garantie (bei 2500km).
Weiter springt der 6. Gang unter Last heraus.

Benutzeravatar
bat67
Beiträge: 15
Registriert: 6. Mär 2020 13:35
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Schwarz/weiß
zurückgelegte Kilometer: 250
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#7 Beitrag von bat67 » 24. Mär 2020 07:15

Hi,

ich habs gerade hinter mir und es hat bei einem Vorführer zu einem 1000,- weniger gereicht.
Allerdings waren auch einige ähnliche Angebote im Netz, mit unterschiedlichstem Zubehör. Nach einer Beratung und Probefahrt mal locker über den Preis reden, die anderen Angebote mit ins Spiel bringen evtl. auch mal wieder gehen und mit den anderen geanuso reden. Wenns am Preis überhaupt nix zu rütteln gibt dann über die Zubehörschiene / Anmeldung auf lau etc..
Auf keinen Fall dem Händler zeigen das man das Gerät unbedingt haben will. Also jeden Glanz in den Augen, rote Wangen und sabbern unterlassen, vielleicht noch die besserre Hälfte oder nen Kumpel mitnehmen die dem Ganzen skeptisch gegenüber stehen.

Also viel Erfolg und berichte mal über den Erfolg.
Kawasaki Versys 1000 SE
Suzuki SV 1000 S
Honda VF 1000
Kawasaki GPZ 750 UT
Yamaha XT 500

Benutzeravatar
nexiagsi16v

Beiträge: 492
Registriert: 8. Apr 2017 20:50
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650 2017
Baujahr: 2017
zurückgelegte Kilometer: 7000
Wohnort: Leipzig
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#8 Beitrag von nexiagsi16v » 24. Mär 2020 09:27

Ich hatte neu beim Kawahändler bestellt und da waren keine 5% Rabatt drin beim Preis. Aber, ich bekomme nun 10% auf alles was ich dort machen lasse. Vorallem für Leute die mit Anschlussgarantie liebäugeln, lohnt sich sowas. Ich hab keine Gemacht, weil die Maschine einfach gut ausentwickelt ist und sie wenige Kinderkrankheiten in den ersten Jahren hat.
Ein Tipp Probefahrt machen, ein schriftliches Angebot machen lassen und mitnehmen. Erst am nächsten Tag drüber entscheiden ob es paßt. Bei mir war sehr schnell klar das es die 2017ner VS wird, weil die genau das ist, was ich will und mir leisten kann. Hatte vorher viel gelesen/gesehen (auch über andere Bikes) und daher ging ich gut Informiert zum Händler. Auch war dadruch klar, das ich die Tourerversion will und somit sehr gutes Zubehör zu einem guten Preis dazu bekomme.
Ich geh weiterhin zu Kawa, weil es vom Service und guten Umgang paßt. Bei der Werkstattleistung gibt es aber Abzüge in der B-Note....einemal Scheibe nicht fest gemacht und einmal Kette viel zu stramm. Aber Schwamm drüber...
Tschau Norman :hello:

Benutzeravatar
andre

Beiträge: 3908
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#9 Beitrag von andre » 24. Mär 2020 10:35

Ich gehe zum Händler, sage ihm welches Motorrad ich will, frage ihn was er dafür haben will, frage ihn, wann ich es kriegen kann, unterschreibe den Kaufvertrag oder lasse es.
Kurz und knapp, bezogen auf die Eingangsfrage. Ist fast so wie Brötchen kaufen 😙
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

frieda
Beiträge: 728
Registriert: 30. Aug 2019 15:20
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 535
Baujahr: 1996
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 237 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#10 Beitrag von frieda » 24. Mär 2020 10:47

:achtungironie:

Brötchen und Moped haben eins gemeinsam, sie sollten immer möglichst frisch sein.Wenn man es sich leisten kann. :top:

Nicht gemeinsam, herzhaft reinbeißen oder mit Butter oder Marmelade bestreichen bzw. mit Käse belegen.. :headshake:

Krümel
Beiträge: 170
Registriert: 6. Mär 2019 11:10
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 100
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#11 Beitrag von Krümel » 24. Mär 2020 11:06

Moin ich glaube etwas an Zubehör oder Durchsicht oä geht immer,der Händler will das Mopped verkaufen und der Käufer ein Gutes Gefühl dabei haben,ich für meinen Teil habe die Garantieverlängerung und ein anderes Koffersystem dabei rausbekommen.Freundlich dabei bleiben und bei ner Tasse Kaffee,bei mir wars eher ne Kanne verhandeln.Ich habe allerdings das Mopped davor auch bei Ihm gekauft.Ist eher ein freundschaftliches Verhältnis. Ich weiß auch das er damit sein Geld verdienen muß und so sehe ich das auch,leben und leben lassen.

Benutzeravatar
Sonnenhut

Beiträge: 2202
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#12 Beitrag von Sonnenhut » 24. Mär 2020 11:50

Reden ist immer gut. Also direkt ansprechen was geht.
Irgendetwas geht immer.

Ohne Herstelleraktionen können die Händler kaum Rabatte geben.
Der Yamaha Händler hat mit frustriert seine Einkaufsrechnung gezeigt.
Da ist wirklich nicht viel drin.

Bekleidungsrabatte gibt es eigentlich immer zum neuen Mopped. Braucht man aber auch nicht immer.
Am Besten finde ich Werkstattrabatte. Kostenlose Inspektion oder Prozente auf zukunftige Werkstattaufenthalte.
Da haben beide was von.

Wenn man nicht unter zeitdruck ist, dann auf Herstelleraktionen warten.
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Benutzeravatar
andre

Beiträge: 3908
Registriert: 27. Sep 2013 13:25
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Z1000SX
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Herne
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#13 Beitrag von andre » 24. Mär 2020 11:58

@Sonnenhut
Tut mir leid es so deutlich zu sagen. Was im zweiten Absatz steht ist schlicht und ergreifend Unsinn. Hat vielleicht Vorteile wenn man Händler lange kennt und auf Augenhöhe offen und ehrlich miteinander umgeht.
...die einen kennen mich, die anderen können mich...

aktuelles Motorrad:
Kawasaki Z1000SX und Yamaha XJ600S Diversion

Gesamt gefahren mit allen Motorrädern über 250 TKM...

Benutzeravatar
blacksheep73
Beiträge: 260
Registriert: 15. Nov 2018 20:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#14 Beitrag von blacksheep73 » 24. Mär 2020 13:30

Wir haben eine der letzten Versys1000 aus 2018 gekauft. Händler hatte wohl schon die neue Versys1000 SE in den Startlöchern, und hat uns ein (wie wir fanden) gutes Angebot gemacht : Versys1000 (EZ 11/2018, jungfräuliche 0 km!), Grand Tourer Paket inkl. Griffheizung und Akrapovic slip on, inkl. erste inspektion bei 1000km: alles in allem 14000€ glatt.
Gruß Daniel
Versys1000 Grand Tourer, schwarz, EZ 12/2018, Akrapovic slip on.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9289
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 470 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#15 Beitrag von blahwas » 24. Mär 2020 13:48

Wieviel Rabatt tatsächlich möglich ist, hängt sicherlich auch vom jeweilige Modell ab. Habe mal gelesen, dass Händler Pakete kaufen müssen, also z.B. zu 3 gefragten Modellen einen Ladenhüter dazu. Der Ladenhüter wird nur über Rabatt verkauft, bei den gefragten Modellen geht dann entsprechend weniger.

Ich finde es ja etwas schade, dass hier von Usern nicht häufiger offen Kaufpreise von Neufahrzeugen kommunizert werden. "Über Geld spricht man nicht", schwingt da wohl mit - nutzt aber eher den Händlern als den Käufern, denn die haben damit einen Wissensvorsprung.

Benutzeravatar
Gurdi
Beiträge: 142
Registriert: 22. Dez 2018 22:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 / Bandit 1250A
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: grün
zurückgelegte Kilometer: 12500
Wohnort: Nehren
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#16 Beitrag von Gurdi » 24. Mär 2020 14:06

Na dann fange ich mal an, Versys 1000 Bj. 2018 als Vorführer (nicht zugelassen) mit ca. 80km davon über 60km von mir gefahren.
10.900€ plus Tourer Zubehör Koffer, Innentaschen, Handschutz und Tank und Kniepad, das wars glaub 1000€.

Im Oktober 2018 gekauft

Gesamt: 11.900€

Gruß Gerd

Krümel
Beiträge: 170
Registriert: 6. Mär 2019 11:10
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: rot
zurückgelegte Kilometer: 100
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#17 Beitrag von Krümel » 24. Mär 2020 14:17

KV Bj 2018 als Tourer mit SW Motech Trax ION System(nur Koffer) TC mag ich nicht im Mai 2019 als NF für 13800 € inkl. Garantieverlängerung und Zulassung,1000erInsp. gratis

Benutzeravatar
bat67
Beiträge: 15
Registriert: 6. Mär 2020 13:35
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Schwarz/weiß
zurückgelegte Kilometer: 250
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#18 Beitrag von bat67 » 24. Mär 2020 14:24

Hab da auch kein Problem mit!

Versys 1000 SE, ist glaub ich immer die Tourer Ausführung?, Vorführer, 2097 km auf der Uhr, EZ 18.03.19, gekauft/abgeholt 14.03.20, inkl. SW-Motech Sturzbügel mit Anbau, inkl. Anmeldung für 13.979,- Euronen.
Kawasaki Versys 1000 SE
Suzuki SV 1000 S
Honda VF 1000
Kawasaki GPZ 750 UT
Yamaha XT 500

Benutzeravatar
locke

Beiträge: 2951
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000XR
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Rot
zurückgelegte Kilometer: 500
Wohnort: Cuxhaven
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#19 Beitrag von locke » 24. Mär 2020 14:25

KV MJ 2013 als Grand Tourer Tageszulassung in 04/2014 für 11200,- €uro ink. 1000 Km Inspektion die dann aber doch recht teuer wurde da schon ein Nagel im Vorderrad.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum hatte ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

Benutzeravatar
Frank71
Beiträge: 59
Registriert: 25. Aug 2015 20:38
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 35000
Wohnort: Delbrück
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Wie macht ihr das beim Motorrad kauf?

#20 Beitrag von Frank71 » 24. Mär 2020 15:12

Ich habe die KV Baujahr 2012 im Juni 2015 als Neufahrzeug für 9.000 EUR gekauft. Der Händler wollte die Restbestände loswerden und für mich war es ein super Angebot.
Grüße,
Frank71

Antworten

Zurück zu „Quassel-Ecke“