Reiseberichte und Erlebnisse

Versys-Treffen in Kärnten/Österreich.
07.-14.06.2014
Nachricht
Autor
everyday
gesperrt
Beiträge: 6313
Registriert: 14. Apr 2010 20:07
Geschlecht: männlich
Motorrad: meins
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Reiseberichte und Erlebnisse

#41 Beitrag von everyday » 2. Jul 2014 15:27

Momentaufnahmen während der Tour zum Sonnenaufgang am Großglockner.

Aufgestanden bin ich um 02:00 Uhr morgens, dann voller Vorfreude mit einem Satz ins Bad gehüpft und frisch gemacht.
Kamera gecheckt (Akkus voll? SD-Karten leer?), Navi gecheckt (voll geladen?), Digicam gecheckt (Akkus voll? , SD-Karten leer?), Smartphone gecheckt (Akku voll?), okay, klares ja zu allen Fragen. Im gesamten Zimmer luden die Elektrogeräte so vor sich hin.
Mannomann, früher hat für den gelungenen Bikerurlaub die Gitarre oder Mundharmonika gereicht, heute schleppt man 5kg Kupferkabel und Ladegeräte mit sich rum um bunte Bilderchen zu machen. :lol:

Na ja egal, ich mag nun mal bunte Bilderchen und mein Starway To Heaven gefällt nicht jedem 8-) außerdem verputze ich in der Zwischenzeit mein selbstgewähltes Zimmerfrühstück (Landjäger mit Brot vom Vorabend und dazu zwei schöne grüne knackige Äpfel).

Die Elektrogeräte wurden ein zweites mal gecheckt, diesmal zwecks Zubehör (Gorillakralle, Putztücher, Pinsel für die Linsen, Ladekabel, Befestigungszubehör aller Art).
Auch das fand in meinen Taschen ohne weiteres Platz, gut das ich soooo viel Platz in Koffern und TC habe.
Die Taschen wurden zur Versys getragen, Kamera positioniert und scharf gemacht und da tauchte auch HG auf so das wir pünktlich um 03:00 die Maschinen starten konnten um loszufahren. Der Zeitplan war eng, Sonnenaufgang so um 05:00, wer weiß schon um wie viel Uhr sie an der Edelweißspitze aufgeht???
Die Nachtfahrt gestaltete sich als erwartet schwierig und nix für Hosenschisser, wie man im Land der Schuhplattler etwas grob sagt.
Man sieht die nächste Kurve kaum, unmöglich ist es die Seitenränder nach Wild abzusuchen oder es erahnen zu wollen. "Je mehr man Wild vermutet desto mehr lockt man es raus" war plötzlich mein Gedanke und ich überholte HG.
Ich bat ihn noch in der Versysgarage um Vorrausfahrt (es diente der Kamaraperspektive), wollte aber lieber die Verantwortung als Tourplaner selbst übernehmen, das so etwas wie Wildwechsel passieren konnte. Dann sollte ich auch der erste sein der einschlägt dachte ich mir, sch**ß auf den Film also "fahr voraus", dachte ich zu Ende.
Ich musste ein gewisses Tempo vorgeben, da führte kein Weg dran vorbei.
Ich lenkte uns sicher den Nassfeldpass runter, durch Hermagor, dann durch Weißbriach und ich konnte die Gefahr von Wildwechsel bei jedem bebuschten Abstück der Straße förmlich riechen.
Okay, jetzt über den Kreuzbergsattel, "aufpassen Thomas".
Es war einer der Trainingsstraßen von Varahannes und wir haben ca. 34 Std. zuvor den Sattel noch gefühlte 100 mal erklummen.

:shocked: Patsch :shocked:
nach einer Rechtskurve benebelt mir ein Schreckensbild die sowieso schon schlechte Sicht.
Ein Riesenvieh in hellbraun kommt von links nach rechts über die Straße gelaufen. Vollbremsung ABS vorne hinten alles "Anker werfen, HG halt mich Sch**ße was ist das nur für ein Riesenvieh" :shocked:
Wir wissen es bis heute nicht, "Ein Hirsch ohne Geweih" so hoch wie ein Mensch und so lang wie ein Pferd und schwer genug das ein Einschlag übelst wäre.
Alles gut gegangen, ob ich jetzt ganz vor dem Einschlag zum stehen kam oder die Alpenelchkuh einen Schritt schneller ging weiß ich echt nicht mehr, jedenfalls war ich nicht bereit dem geschockten Bereich meiner Hirnwindungen weitere Energie zu spenden und zapfte fleißig den Willensbereich an. Auch wollte ich nicht anhalten um mit HG zu sprechen oder für die "Kippe danach".
Nix da, die Füße kamen erst wieder auf den Boden wenn wir an der Mautstation zur Großglocknerstr. waren, also Kupplung, schalten weitergasen.

Denn Kreuzbergsattel überstanden wir rauf und runter ohne weitere Zwischenfälle.
Im Drautal hatten wir dann irgendwann einen PKW im Nacken, okay dachte ich mir, den erziehen wir uns.
Wir lockten ihn über einige km in ein angenehm schnelles Tempo (Leute, ich hab dabei Wasser und Blut geschwitzt), ließen ihn dann überholen und hingen uns hinter unserem Wildwechsel-Rammbock dran. Yiihaa, der Plan ging auf, er zog uns sicher durchs komplette Drautal, überholte mit uns sogar noch die Rennleitung und ich war richtig traurig als er am Iselsberg geradeaus fuhr und wir rechts mussten.
Okay, viel heller war es noch nicht wirklich, also wieder ich in der Vorrausfahrt.

:shocked: Patsch :shocked:

Wieder ein Schreckensbild,
aber Millisekunden später erkannte ich meinen Irrtum, es war ein beleuchteter Tunneleingang der nach einer kleinen Böschungskuppe links neben unserer Hauptstraße auf einer Nebenstrecke auftauchte. :schongut:
Mannomann, wacher konnte ich doch gar nicht mehr sein, "Thomas, Augen auf und durch" ich redetet schon wieder mit mir selber.
Den Iselsberg in gewohnter Rastenschleifmanier rauf und auch die Fahrt durch das Zufahrtstal nach Heiligenblut ließ mich nie auch nur eine Sekunde ruhen.
Der Himmel bekam während dieser Zeit zum ersten mal eine Position, als Nachthimmel war er die ganze Zeit 1cm über/-und neben mir, jetzt als Dämmerung km-weit über mir.
Heiligenblut, wir waren echt gut im Zeitplan, aber Zeit zum anhalten, undenkbar.
Dann tauchte die Mautstation auf.
Sie machte erst um 06:00 Uhr auf, dass wusste ich, wie ich aber trotzdem auf die Edelweißspitze komme noch nicht.
Wie ein Indianer herangepirscht, Kupplung ziehen, Gang merken, auf die Wagenburg zureiten, kurz vorher abbiegen und nach einer Lücke zum Durchbruch suchen, den zuvor gemerkten Gang wieder mit passend Gas kommen lassen, neu Anlauf nehmen und durch, wie ist jetzt mal egal (legal, sch**ßegal).
Wir ware leise durchs "feindliche Lager" gehuscht und konnten unsere Mission erfüllen, ;) .
xx Kehren bis zur Edelweißspitze, also nachdem wir außer "Hörweite der Mautwächter" waren hieß es wieder am Kabel zu drehen und wir trieben unsere Versen jetzt immer gnadenloser (mit Gegenverkehr war noch nicht zu rechnen) die Hochalpenstraße hinauf, immer in vollster Konzentration, auch hier wusste ich, gab es einige Vierbeiner die uns verletzen können.
Aber es waren nicht die Vierbeiner die jetzt Wildwechsel verursachten, sondern die geflügelten Freunde.
Quasi nachtblind flogen sie fast immer in die falsche Richtung weg nachdem sie sich wohl durch unser kommen, tierisch (? :lol: ) erschreckt hatten.
Ein kleiner geflügelter Piepmatz starb leider bei seinem Fluchtversuch in meiner Versys, sorry liebe Kinder. :(

Ich konnte nach dem Abzweig zur F.J.Hütte (den wir aber nicht nahmen) schon leichte gelblich/rötliche Farbschleier am Himmel erkennen, dieser wurde auch von Doppelkehre zu Doppelkehre immer blauer.
Es wurde aber auch immer im selben Intervall deutlich kälter.
Mannomann, das kostete mich jetzt aber noch den Reservetank der körperlichen Wohlfühlakkus, egal, gleich werden sie mit einem mal RANDVOLL.
Tunnel 1 erreicht (Temperaturanzeige 4 oder 6°C weiß ich nicht mehr, egal, kalt auf jeden Fall).
2. Tunnel und schon wieder ist nach der Durchfahrt Panorama und Himmelsbild wie ausgetauscht, "Thomas Du g**le Sau, Du hast es geschafft"
Die letzten Kehren, höchster Fahrbahnpunkt mit 60km/h im vorbeifahren kurz wahrgenommen und schon die ersehnte Edelweißspitze vor Augen. :sabber:
Jetzt noch 12 Kopfsteinpflasterkehren hoch zum Turm, die Sonne ist noch unten der Himmel aber schon farbenprächtig in goldgelben Tönen.
Oben angekommen fast 05:00 Uhr, Ehrenrunde, Ausblick mit Motorradkamera in alle Blickrichtungen festhalten.
Anhalten, absteigen........absteigen..........absteigen, JA WIE DENN??? :x :abfeiern:
Alter Schwede, 2 Std im Sattel, höchste Konzentration, Stress wegen Zeitplan, schlechte bis gar keine Sicht, überwältigt vom zwischenzeitlichen Panorama und jetzt Totalausfall im motorischen Bereich. "Hallo Körper, gehorche" und der Körper gehorcht widerwillig. Er hatte sich jetzt mit der Sitzposition arrangiert und wollte erst in eine andere wechseln wenn ihn diese direkt in ein heißes Schaumbad führt.
Die Kamaras, Digicam und das Smartphon wurden ungeschickt zusammengerafft und wie auf Holzstelzen klackerten wir die Kreiseltreppe zur Edelweißspitze hoch. Dabei kommentiere ich mit zitternder Stimme unser, gegen alle Zweifel erhabenes, Heldentum und biss mir vor lauter Erschöpfung dabei fast ein Stück aus der Zunge heraus. :razz:
Nach etlichen lauten Yiihaas, 100en Bildern und Filmen während des Sonnenaufgangs (05:11 Uhr) wollten wir aber noch die, für diesen Tag noch jungfräuliche Hochalpenstraße reiten.
Ich kann Euch sagen, eine Straße wie diese für Stunden allein zu haben ist etwas ganz besonderes. Wir haben Farbenspiele am Himmel sowie in den Bergen erlebt die uns ehrfürchtig gegenüber der Schönheit der Alpen sein ließen. Ein toller Ausflug, zum Glück haben wir keine Murmeltiere überfahren, Gelegenheit haben uns die kleinen Vierbeiner oft genug gegeben.

Wir freuten uns über unser gelungenes Manöver und können diese Tour jetzt auch beim nächsten Treffen anbieten, zumindest eine Option für die, die keine Hosenschisser sind, ein wenig Banane zu sein :banana: hindert einen sicherlich auch nicht.
Dateianhänge
Versysforum Momentaufnahme 5 (12.06.2014 15-48).png
Versysforum Momentaufnahme 4 (12.06.2014 15-47).png
Versysforum Momentaufnahme 3 (12.06.2014 15-46).png
Versysforum Momentaufnahme 2 (12.06.2014 15-40).png
Versysforum Momentaufnahme 1 (12.06.2014 15-39).png
Zuletzt geändert von everyday am 2. Jul 2014 15:56, insgesamt 5-mal geändert.
fahr so als ob Du sie geklaut hättest

everyday
gesperrt
Beiträge: 6313
Registriert: 14. Apr 2010 20:07
Geschlecht: männlich
Motorrad: meins
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Reiseberichte und Erlebnisse

#42 Beitrag von everyday » 2. Jul 2014 17:04

Momentaufnahmen noch vor dem Sonnenaufgang am Großglockner.
Dateianhänge
Versysforum Momentaufnahme (12.06.2014 16-44).png
Versysforum Momentaufnahme (12.06.2014 16-45).png
Versysforum Momentaufnahme (12.06.2014 16-46).png
Versysforum Momentaufnahme (12.06.2014 16-49).png
Versysforum Momentaufnahme (12.06.2014 16-52).png
fahr so als ob Du sie geklaut hättest

everyday
gesperrt
Beiträge: 6313
Registriert: 14. Apr 2010 20:07
Geschlecht: männlich
Motorrad: meins
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Reiseberichte und Erlebnisse

#43 Beitrag von everyday » 2. Jul 2014 19:12

Momentaufnahmen während des Sonnenaufganges.
Dateianhänge
Momentaufnahme (12.06.2014 17-11).png
Momentaufnahme (12.06.2014 17-12).png
Momentaufnahme (12.06.2014 17-13).png
Momentaufnahme (12.06.2014 17-15).png
fahr so als ob Du sie geklaut hättest

everyday
gesperrt
Beiträge: 6313
Registriert: 14. Apr 2010 20:07
Geschlecht: männlich
Motorrad: meins
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Reiseberichte und Erlebnisse

#44 Beitrag von everyday » 3. Jul 2014 06:06

Momentaufnahmen vom "leichten" Wildwechsel :lol:
Dateianhänge
Momentaufnahme (12.06.2014 17-32).png
Momentaufnahme (12.06.2014 17-31).png
Momentaufnahme (12.06.2014 17-28).png
Momentaufnahme (12.06.2014 17-38).png
fahr so als ob Du sie geklaut hättest

Benutzeravatar
Theo

 
Beiträge: 4176
Registriert: 23. Feb 2008 17:57
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: mehrere
zurückgelegte Kilometer: 99999
Wohnort: Wartburgkreis
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reiseberichte und Erlebnisse

#45 Beitrag von Theo » 3. Jul 2014 13:48

Schöner Bericht! :top:

Ich weiß nicht, ob ich bereit gewesen wäre, mitten in der Nacht aufzustehen, um durch die eiskalte Nacht zu fahren. Für einen (zugegebenermaßen einzigartigen) Sonnenaufgang. :keineahnung:

Ein spannendes Abenteuer war das ganz sicher. :)
Viele Grüße!
Theo

Es ist halt alles relativ...

Meine NC700X schluckt im DurchschnittBild

everyday
gesperrt
Beiträge: 6313
Registriert: 14. Apr 2010 20:07
Geschlecht: männlich
Motorrad: meins
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Reiseberichte und Erlebnisse

#46 Beitrag von everyday » 3. Jul 2014 16:23

Jo, :thx:
ich kann kaum beschreiben wie sehr das Herz über Stunden gepocht hat und wie groß die Freude war, oben auf dem höchsten Punkt den Sonnenaufgang zu erleben. Noch viel größer war die Freude eine der schönsten Straßen Europas fast 3 Std. für sich allein (na ja fast, die Murmel waren in der Überzahl) zu haben und das bei stets wechselhaftem Farbenspiel am Himmel. :roll:
Ich fahr die Strecke aber nur noch mal wenn wir um 02:00 Uhr starten :] :oops: , diese Hatz bis zum Glockner muss ich nicht nochmal haben. :crazy:
Zuletzt geändert von everyday am 3. Jul 2014 16:23, insgesamt 1-mal geändert.
fahr so als ob Du sie geklaut hättest

everyday
gesperrt
Beiträge: 6313
Registriert: 14. Apr 2010 20:07
Geschlecht: männlich
Motorrad: meins
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Quassel-Ecke Kärntentreffen 2014

#47 Beitrag von everyday » 3. Jul 2014 17:36

Snecer hat geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=WFwMeUUyXDk

Strasse nach Mangart.
Schöne Erinnerung 8-) bis nächstes Jahr :o
Zuletzt geändert von everyday am 3. Jul 2014 17:44, insgesamt 1-mal geändert.
fahr so als ob Du sie geklaut hättest

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 9555
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 621 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reiseberichte und Erlebnisse

#48 Beitrag von blahwas » 3. Jul 2014 22:52

Banane immer gerne :) Danke für den Bericht!

Wenn ich mal ein Jahr nicht dauernd krank und müde bin mache ich das vielleicht auch :)

Benutzeravatar
versystourer72
Beiträge: 4114
Registriert: 29. Jun 2009 23:01
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: 650er Versys
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: weiß
zurückgelegte Kilometer: 119
Wohnort: Ludwigsau
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Reiseberichte und Erlebnisse

#49 Beitrag von versystourer72 » 4. Jul 2014 21:47

Toll :top:
Da kann ich wirklich nur sagen:"Mal wieder einen Lebenstraum erfüllt" :respekt:
Hinterher bereust du nur die Dinge, die du nicht gemacht hast.

Schon allein die Idee, dort oben ohne die sonst üblichen Touristenström zu sein, ist faszinierend :sabber:

Dein Bericht ließt sich gut. :top: Schon allein, weil ich einen Tag vorher warscheinlich den selben Weg zur Edelweißsptize gefahren bin. :o
Liebe Grüße von Klaus

THEORIE IST
Wenn man alles weiss, und nichts funktioniert

PRAXIS IST
Wenn alles funktioniert, und keiner weiss warum

Hermann Hesse

everyday
gesperrt
Beiträge: 6313
Registriert: 14. Apr 2010 20:07
Geschlecht: männlich
Motorrad: meins
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Reiseberichte und Erlebnisse

#50 Beitrag von everyday » 7. Jul 2014 06:34

versystourer72 hat geschrieben:Toll :top:
Da kann ich wirklich nur sagen:"Mal wieder einen Lebenstraum erfüllt" :respekt:
Hinterher bereust du nur die Dinge, die du nicht gemacht hast.
:top:
Höre auf zu fragen,
was wäre wenn ... LEBE!
versystourer72 hat geschrieben:Schon allein die Idee, dort oben ohne die sonst üblichen Touristenström zu sein, ist faszinierend :sabber:

Dein Bericht ließt sich gut. :top: Schon allein, weil ich einen Tag vorher warscheinlich den selben Weg zur Edelweißsptize gefahren bin. :o
Ich begrüße dich,
du schöner Tag,
mögest du mir Kraft verleihen,
um Gutes zu tun,
damit ich am Abend ins Bett gehen kann,
ohne mich zu schämen.
(Morgengebet der Lakota)
fahr so als ob Du sie geklaut hättest

Benutzeravatar
Zabel069
Beiträge: 291
Registriert: 4. Jan 2013 16:07
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2012
Farbe des Motorrads: weiss
zurückgelegte Kilometer: 26900
Wohnort: Hannover

Re: Reiseberichte und Erlebnisse

#51 Beitrag von Zabel069 » 7. Jul 2014 19:01

Da is ja sogar mein beinahe Umfaller auf Film gebannt. Straße nach Magart 17:00 Minuten. :shocked:
Damit habe ich beide "Kribblige" Situationen auf Film. :thx: :clap: :pfeif:

Also für Geheimnisskrämer ist das da mal nix... :schlapp:

Gruss Zabel :cheers:
Zuletzt geändert von Zabel069 am 7. Jul 2014 19:03, insgesamt 1-mal geändert.
Honda CY50 Suzuki GS400T Kawa GPZ 900R Yamaha FJ1100 Kawa Zephir750 ZZR 1100/1200/1400

everyday
gesperrt
Beiträge: 6313
Registriert: 14. Apr 2010 20:07
Geschlecht: männlich
Motorrad: meins
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Reiseberichte und Erlebnisse

#52 Beitrag von everyday » 7. Aug 2015 13:32

Auf bitten des Admins, hier der Reisebericht von Paul replay 179 (ukversysforum nickname: Bart)
http://www.versys.co.uk/index.php/topic,17231.170.html
fahr so als ob Du sie geklaut hättest

Antworten

Zurück zu „Kärnten-Treffen 2014“