Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

Welche Marke? Touren- oder Sportreifen? Welcher passt optimal zur Kawasaki Versys 1000?
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Luzifear
Beiträge: 3095
Registriert: 13. Aug 2011 18:55
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: V650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Triple Black
zurückgelegte Kilometer: 38000
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#61 Beitrag von Luzifear » 14. Apr 2019 07:31

Tach,
beko hat geschrieben:
14. Apr 2019 00:00
Michelin weiß nicht wer die Reifen auf einer Versys hat, aber Kawasaki weiß wer eine Versys hat (zumindest in den meisten Fällen).
ganz sicher sollte es die Zulassungsbehörde wissen, also müsste man den offiziellen Weg über die Behörden gehen.
Aber mal ehrlich, du hast doch beim Kauf der Reifen eine Freigabe erhalten bzw. selbst runtergeladen, die sollte zur Vorlage bei der HU ausreichen.
Und das erhöhte Risiko gehen unsere europäischen Nachbarn ohne Reifenbindung ständig ein.

Servus, die Luzi
Ich bin der, vor dem dich deine Eltern immer gewarnt haben. :lol:

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 7826
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: alle, z.Zt. rot-grün
zurückgelegte Kilometer: 110650
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#62 Beitrag von blahwas » 14. Apr 2019 09:59

Michelin weiß nicht wer die Reifen auf einer Versys hat, aber Kawasaki weiß wer eine Versys hat (zumindest in den meisten Fällen). Bei einen Wegfall einer Freigabe verliert man ja streng genommen seine ABE und bekommt auch keinen neuen TÜV. Auch könnte man ja ein erhöhtes Risiko vermuten da ja Kawasaki keine Freigabe erteilt. Somit ist eigentlich Kawasaki in der Plicht die Halter über den Verlust der Freigabe zu informieren. Oder sehe ich das falsch?
Moralisch JA, rechtlich vermutlich nicht - das werden die wohl selbst geprüft haben. Ich beteilige mich gerne, auch finanziell, an einer rechtlichen Auseinandersetzung, die zum Ziel hat, die Reifenbindung der älteren Baujahre Versys aufzuheben!

Benutzeravatar
Kroko

 
Beiträge: 99
Registriert: 6. Sep 2013 18:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: black
zurückgelegte Kilometer: 19500
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#63 Beitrag von Kroko » 14. Apr 2019 10:23

Was hat Kawasaki mit den Freigaben der Reifenhersteller zu tun? Genau. Nichts. Besten Falls stellt Kawasaki die Motorräder zur Verfügung.
Normal laufen Freigabefahrten so ab:
Der Reifenhersteller besorgt sich die Motorräder für die er Freigaben erstellen möchte. Die jeweiligen Reifen werden dann zusammen mit dem TÜV auf den jeweiligen Motorrad(hier Versys 1000) Probe gefahren. Wird das Fahrverhalten für gut befunden bekommen die Reifen eine Freigabe vom Hersteller der Reifen.
Kawasaki hat da nichts mit zu tun. Und habt Ihr mal auf Kawasaki. de geschaut wie alt die Freigaben sind? Genau. Die sind genau so alt wie die EU Zulassung des Mopeds.
Rainer


Und ist der Ruf erst ruiniert, dann fährt es sich ganz ungeniert!

beko
Beiträge: 107
Registriert: 15. Jul 2015 22:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 20000
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#64 Beitrag von beko » 14. Apr 2019 15:50

Hallo Kroko,
Genau davon bin ich auch ausgegangen. Aber, wie schon gesagt hat mir Michelin geschrieben das sie von Kawasaki nach deren Tests (MJ 2017-18) gebeten wurden die Freigabe zurückzuziehen.
Ausgehend das diese Aussage stimmt, bedeutet das das Kawasaki in diesen Fall wohl selbst getestet hat und der Meinung ist das die von Michelin erteilte Freigabe zurückzuziehen sei. Damit hat sich Kawasaki aktiv in diesen Freigabefall eingebracht und veranlasst das die Freigabe weg ist. Die Initiative ist hier von Kawasaki ausgegangen und damit sind sie in diesen Fall mit in der Verantwortung, meiner Meinung nach.

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2495
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#65 Beitrag von locke » 14. Apr 2019 16:15

Ich verstehe die ganze Sache überhaupt nicht. Wer jetzt den Reifen montieren will hat keine Freigebe, Punkt. Wer es trotzdem macht kann ja die "Gefahr sicherlich selbst beurteilen. Ich für meinen Teil schaue wenn ich morgen einen Reifen bestellen will heute nach der Freigabe, wenn die in 6 Monaten nicht mehr da ist brauche ich eh einen neuen Reifen und wenn nicht habe ich ja die gültige vom Zeitpunkt der Montage. Also wo ist das Problem? Übrigens ich fahre den Roadtec 01 und wenn der auf meiner Karre nicht mehr zugelassen wäre dann gibt es einen anderen der die Freigabe hat.
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

sunny-1
Beiträge: 18
Registriert: 12. Mär 2019 22:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß schwarz
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Wiesbaden

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#66 Beitrag von sunny-1 » 14. Apr 2019 16:56

Dann solltest du dir einmal deinen KFZ Schein ansehen. Hast du Reifen eingetragen, dann darfst du andere Reifen fahren, wenn diese eine Einzelgenehmigung haben. Steht so auf der Zulassungsbescheinigung Teil 1. Haben deine Reifen bei einer Kontrolle keine Einzelgenehmigung, dann ist das Fahren ohne BE. Macht 50,-Euro. In wie fern dich der Kontrolleur, im Regel die Polizei, weiterfahren lässt obliegt einzig diesem.

Dafür, dass das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Kontrolle verkehrssicher ist, ist der Fahrzeugführer und der Halter verantwortlich. Ob Monate oder ein Tag vorher alles in Ordnung war, ist zum Zeitpunkt der Kontrolle unerheblich.
Meine Versys 1000 hat trotz falscher Bereifung TüV bekommen, da der Prüfer wohl dem Händler vertraut hat und die Freigabe nicht kontrolliert hat. Ich habe das beim Kauf auch getan, und habe jetzt den Ärger. Im Moment sieht es so aus, dass es eine für alle erträgliche Lösung gibt. Im Zweifelsfall ist mein Händler wohl der Dumme, da Kawasaki mir schon bestätigt hat dass der Reifen keine Freigabe hat und mein Händler das der Reifen bei Kauf auf dem Motorrad war. Das Risiko angehalten zu werden und 50,-Euro zu bezahlen, gehe aber im Moment ich ein.

Und trotzdem müsste hier wohl ein Admin einmal die Liste der Freigaben hier im Thread aktualisieren und den Road 5 herausnehmen.
Gruß Frank
(wünsche allen immer das schwarze aus Gummi auf dem Asphalt :top: )

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2495
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#67 Beitrag von locke » 14. Apr 2019 17:35

Also ich habe geschrieben das ich den Roadtec 01 fahre und der eine Freigabe für mein Motorrad hat. Sollte Kawasaki oder Metzler diese jetzt aus irgendeinem Grund zurückziehen dann gilt das erstmal für die Zukunft da mich sicherlich keiner darüber informieren wird und ich die Freigabe in Ausgedruckter Form selbstverständlich dabei habe. Ich denke nicht das irgendwer, auch nicht der deutsche Gesetzgeber von mir verlangt jeden Tag vor Fahrtantritt zu kontrollieren ob meine Freigabe noch gültig ist. Aber ich möchte mich nicht über "Spitzfindigkeiten" streiten da dafür meine Lebenszeit zu kurz ist. :)
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

sunny-1
Beiträge: 18
Registriert: 12. Mär 2019 22:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß schwarz
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Wiesbaden

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#68 Beitrag von sunny-1 » 14. Apr 2019 17:51

Hi Locke,
du hast aber in deinem vorletzten Post eine Ansicht gepostet, die grundsätzlich falsch ist. Deshalb habe ich geantwortet. Und ja, jedes mal wenn du auf das Motorrad steigst müsstest du dich informieren, ob noch alles in Ordnung ist. Hier greift dann mal wieder das "Unwissenheit schützt vor Schaden nicht". Da ist die Rechtslage und der KFZ Schein eindeutig. Und was es früher gültig war und heute nicht mehr interessiert keinen außer dich selbst. Tatsache bliebe dann nur das Fahren ohne BE.
Gruß Frank
(wünsche allen immer das schwarze aus Gummi auf dem Asphalt :top: )

Benutzeravatar
Exilfranke

 
Beiträge: 268
Registriert: 26. Apr 2015 19:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 42000
Wohnort: Kurpfalz
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015 - LZT00B

#69 Beitrag von Exilfranke » 14. Apr 2019 18:16

Hi,

hier die aktualisierte Liste - wie der vorangegangenen Diskussion zu entnehmen nun wieder ohne den Road5, dessen Freigabe zurückgenommen wurde :shocked: :wall:

[list=1]
[*]Avon
[list]
[*]3D Ultra Sport A79
[*]Storm 3D X-M
[*]Spirit ST
[*]Trailrider[/list]

[*]Bridgestone
[list]
[*]Battlax T30 F (die Erstausrüstung)
[*]RS 10 F Racing Street[/list]

[*]Continental
[list]
[*]Trail Attack 3[/list]

[*]Dunlop
[list]
[*]Sportmax GPR 300 F
[*]Sportmax Roadsmart 3
[*]Sportsmart 2 MAX
[/list]

[*]Maxxis
[list]MA-ST2[/list]

[*]Metzeler
[list]
[*]Roadtec 01
[*]Sportec M7 RR[/list]

[*]Michelin
[list]
[*]Pilot Power 2CT
[*]Pilot Road 4
[*]Pilot Street Radial[/list]

[*]Pirelli
[list]
[*]Diablo Rosso 3
[*]Scorpion Trail 2[/list][/list]


Unbedenklichkeitsbescheinigungen hier:
[url=http://moto.permission.jfnet.de/AVON/Ve ... LZT00B.pdf]Avon[/url]
[url=http://www.reifen-freigaben.de/pdf/0909.01.pdf]Continental[/url]
[url=http://moto.permission.jfnet.de/DUNLOP/ ... 072017.pdf]Dunlop[/url]
[url=http://moto.permission.jfnet.de/MAXXIS/ ... LZT00B.pdf]Maxxis[/url]
[url=http://moto.permission.jfnet.de/MICHELIN/3151.pdf]Michelin[/url]
[url=http://moto.permission.jfnet.de/PIRELLI/19182.pdf]Metzeler + Pirelli[/url]

Vielleicht war folgendes der Grund für die Rücknahme der Freigabe? :think: [attachment=0]Italien 2018 206.jpg[/attachment]

Die Freigabebescheinigung des Road5 habe ich zum Glück noch gefunden - und ich werde ihn ohne schlechtes Gewissen "aufbrauchen" ;-)
War/ist ein super Reifen der m.E. gut mit der kV harmoniert. Danach - mal sehen: Entweder zurück zum PST2 oder wahrscheinlich zum Roadtec
Dateianhänge
Italien 2018 206.jpg
Cheers,
Sven

Keep calm and ride on ...

Honda VT 500 E - Yamaha XJ 900 Diversion - Suzuki V-Strom 650 - Kawasaki Versys 1000

spreestromer
Beiträge: 159
Registriert: 8. Dez 2014 19:16
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 13000
Wohnort: Fürstenberg/Havel

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#70 Beitrag von spreestromer » 14. Apr 2019 19:48

spreestromer hat geschrieben:
13. Apr 2019 19:53
Ich habe Mittwoch einen HU-Termin.
Mal sehen. Ist zwar beim Händler, aber man weiß ja nie.
Ich werde mir bestimmt keine neuen Reifen kaufen, die anderen sind gerade mal ein 3/4 Jahr alt. Maximal 2.000 km.
Und bei mir halten Reifen lange.

Haben Michelin und/oder Kawasaki denn auch eine Lösung für ihr Versagen?

Grüße

Andreas
Eine Frage, hat noch jemand eine Freigabe für den Road 5, die er mir zur Verfügung stellen kann?
Weiß nicht, wo ich sie gelassen habe.
Evtl. habe ich noch eine auf dem alten Rechner, muss ich morgen mal schauen.
Hatte letztes Jahr die Reifen montiert und bin dann mit dem Anhänger ins Ausland in den Urlaub gefahren.
Da braucht man sowas ja nicht.

Grüße

Andreas

Benutzeravatar
Exilfranke

 
Beiträge: 268
Registriert: 26. Apr 2015 19:34
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Candy Burnt Orange
zurückgelegte Kilometer: 42000
Wohnort: Kurpfalz
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#71 Beitrag von Exilfranke » 15. Apr 2019 11:07

[quote=spreestromer post_id=231997 time=1555264087 user_id=3951]
Eine Frage, hat noch jemand eine Freigabe für den Road 5, die er mir zur Verfügung stellen kann?
Weiß nicht, wo ich sie gelassen habe.
Evtl. habe ich noch eine auf dem alten Rechner, muss ich morgen mal schauen.
Hatte letztes Jahr die Reifen montiert und bin dann mit dem Anhänger ins Ausland in den Urlaub gefahren.
Da braucht man sowas ja nicht.

Grüße

Andreas
[/quote]

--> PN
Cheers,
Sven

Keep calm and ride on ...

Honda VT 500 E - Yamaha XJ 900 Diversion - Suzuki V-Strom 650 - Kawasaki Versys 1000

Benutzeravatar
Wanni

 
Beiträge: 71
Registriert: 10. Aug 2015 11:41
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 Tourer
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 25000
Wohnort: 72138 Kirchentellinsfurt
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#72 Beitrag von Wanni » 15. Apr 2019 18:37

War heute beim TÜV Süd mit Road 5 - und hatte nichts dabei. In deren Datenbank ist der Road 5 noch freigeben, daher TÜV ohne Mängel :-)
Er wollte mir die noch ausdrucken von der Michelinseite, konnte sie aber nicht finden :D "Wahrscheinlich noch nicht eingepflegt" - Fand ich auch :]

D.h. aber für den nächsten Tüv muss was anderes drauf. Werde wohl wieder zurück auf den Scorpion Trail II gehen.

Benutzeravatar
locke

 
Beiträge: 2495
Registriert: 22. Mär 2014 09:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 60000
Wohnort: Hamburg/ Leonberg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#73 Beitrag von locke » 15. Apr 2019 18:55

Na ich glaube bis zum nächsten Tüv gibt es schon den Road 7 :)
Gruß Locke
Versys fahren macht frei, darum habe ich zwei
Versys 1000 Bj. 2013 und Versys 650 Bj. 2016
Bild Bild

spreestromer
Beiträge: 159
Registriert: 8. Dez 2014 19:16
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 13000
Wohnort: Fürstenberg/Havel

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#74 Beitrag von spreestromer » 15. Apr 2019 19:21

Exilfranke hat geschrieben:
15. Apr 2019 11:07
spreestromer hat geschrieben:
14. Apr 2019 19:48
Eine Frage, hat noch jemand eine Freigabe für den Road 5, die er mir zur Verfügung stellen kann?
Weiß nicht, wo ich sie gelassen habe.
Evtl. habe ich noch eine auf dem alten Rechner, muss ich morgen mal schauen.
Hatte letztes Jahr die Reifen montiert und bin dann mit dem Anhänger ins Ausland in den Urlaub gefahren.
Da braucht man sowas ja nicht.

Grüße

Andreas
--> PN
Da ist nichts im Postfach. :?

Grüße

Andreas

spreestromer
Beiträge: 159
Registriert: 8. Dez 2014 19:16
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 13000
Wohnort: Fürstenberg/Havel

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#75 Beitrag von spreestromer » 16. Apr 2019 18:36

So,

habe meine jetzt zum Händler gebracht.

Weil er auf seiner 1000er auch den MR 5 hat, kam erst einmal etwas Unruhe auf.
Wir hatten gestern telefoniert, da hat er sich gleich gekümmert.

Die Lösung sieht folgendermaßen aus: Das ist jetzt die Lösung für die Händler, wie es im privaten Bereich aussieht, weiß ich nicht.

Der Händler meldet mit Kopie des Fahrzeugscheins den Bedarf bei Michelin an. (Natürlich nur für die MR 5 Nutzer.)

Der Händler bekommt dafür einen MPR 4A für hinten und zwei (!) MPR 4 für vorne.
Jetzt bekommt der Kunde aber nicht zwei Vorderreifen, sondern der eine ist die Bezahlung von Michelin für den Schrauber.
Da könnten einige Reifen für den Händler zusammenkommen.
Die MR 5 müssen dann abgegeben werden, wenn nicht, werden die MPR 4 in Rechnung gestellt.

Wir warten jetzt erst einmal kurz ab, wie der Prozess anläuft.

Alles nach bestem Wissen und Gewissen und natürlich ohne Gewähr.

Und falls die Admins der Meinung sind, dass es sich hierbei um Geschäftsgeheimnisse handeln könnte, bitte ich um Löschung.

Grüße

Andreas

beko
Beiträge: 107
Registriert: 15. Jul 2015 22:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 20000
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#76 Beitrag von beko » 16. Apr 2019 20:17

Genau so läuft es auch für private Nutzer . Meine MPR 4A sind gesten auf die Felgen gekommen und heute wieder in die Versys eingebaut worden.

sunny-1
Beiträge: 18
Registriert: 12. Mär 2019 22:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß schwarz
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Wiesbaden

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#77 Beitrag von sunny-1 » 16. Apr 2019 23:12

So war es auch mir mitgeteilt worden. Wußte aber nicht ob das weil ich eine Gewährleistungsanspruch gegen meinen Kawasaki Händler habe oder nicht ob das eine interne Absprache war. Deshalb wollte ich es erst einmal nichts posten. Mein Händler wusste davon aber noch nichts.
Gruß Frank
(wünsche allen immer das schwarze aus Gummi auf dem Asphalt :top: )

beko
Beiträge: 107
Registriert: 15. Jul 2015 22:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
zurückgelegte Kilometer: 20000
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#78 Beitrag von beko » 17. Apr 2019 11:17

Ich hatte mich direkt an Michelin gewand und oben genanntes Rücknahmeangebot bekommen. Ich muß sagen das sich da Michelin sehr Kundenfreundlich verhält und eine gute und unkomplizierte Lösung für das Problem anbietet. Das nenne ich mal Service.

sunny-1
Beiträge: 18
Registriert: 12. Mär 2019 22:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: Weiß schwarz
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: Wiesbaden

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#79 Beitrag von sunny-1 » 17. Apr 2019 12:39

Meine erste Mail an Michelin ging am 26.03.2019 raus. Da habe ich Michelin nach einer Lösung gefragt bezüglich der nicht mehr vorhandenen Freigabe. Auf die Antwort warte ich immer noch. Danach war ich Anfang April bei meinem Händler. Dieser hat über seinen Reifenhändler bei Michelin angefragt und Michelin hat dann ein Foto wie hier im ersten Beitrag viewtopic.php?f=135&t=17138 geschickt mit der Bemerkung, anders finde er es nicht.

Mit der Lösung nicht zufrieden habe ich dann Kawasaki angeschrieben. Von dort wurde mir die Lösung mitgeteilt. Also wieder mit Kopie KFZ-Schein Michelin angeschrieben. Heute bekam ich die Nachricht dass meine Reifen zu meinem Händler unterwegs seien, vom gleichen Mitarbeiter der das Foto geschickt hatte und es anders nicht fand und als Absender die gleiche E-Mail Adresse an die meine Mail vom 26.03.2019 ging.

Kundenfreundlich verstehe ich anders

Jeder kann andere Erfahrungen haben, manche gut, manche schlecht, aber eigentlich sollten doch alle die gleich gute Lösung angeboten bekommen.
Gruß Frank
(wünsche allen immer das schwarze aus Gummi auf dem Asphalt :top: )

Benutzeravatar
Pampers
Beiträge: 21
Registriert: 20. Aug 2018 11:35
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: 4182 Erkelenz
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Reifenfreigaben für Versys 1000 2015/2016 - LZT00B

#80 Beitrag von Pampers » 17. Apr 2019 22:43

Ich werde als nächsten Reifen den Pirelli ANGEL GT II aufziehen. Das Pärchen wartet bereits beim Händler und ich bin sehr gespannt wie der Angle GT II sich fahren lässt.

Für die Versys 1000 LZT00B gibt es bei Pirelli auch eine Freigabe.

Antworten

Zurück zu „Reifen für die Kawasaki Versys 1000“