Versysanwärter

Infos über Euch und Euere Versys. Neue Forumsmitglieder können sich hier vorstellen. Andere können sich hier verabschieden.
Nachricht
Autor
Thymallus
Beiträge: 12
Registriert: 30. Sep 2019 20:48
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda CB500
Baujahr: 1999
zurückgelegte Kilometer: 8000

Versysanwärter

#1 Beitrag von Thymallus » 30. Sep 2019 21:21

Hallo liebe Forummitglieder,

ich heiße Dirk, komme aus dem Osten unserer schönen Republick und habe die 40 schon vierten Mal überschritten. Und wie wahrscheinlich alle hier, teile ich die Leidenschaft für die motorisierte, zweirädrige Fortbewegungsart.
Erfahrungen habe ich mit allem, was der Osten an Simson, MZ -+ Gefährten zu bieten hatte. Außerdem mit Yamaha und Honda, die ich aktuell fahre.
Nun trage ich mich schon eine Weile mit dem Gedanken, mir eine Reiseenduro zuzulegen, um auch mal etwas Gepäck über länger Distanzen zu bewegen, die aber nicht nur diesen Zweck erfüllen soll, sondern auch mir zu täglichen Fahrten zur Arbeit oder auch mal für einen Ausritt auf der Hausstrecke dienen soll.
Mir kommt es dabei auch auf Handlichkeit und Beherrschbarkeit an, weniger auf Maximalleistung oder Höchstgeschwindigkeit. Obendrein soll das Ganze aber möglichst bezahlbar sein.

Daher rückte die Versy 650 in meinen Focus.

Ich messe 1,80 m und bin 80 kg leicht ;) .

Meine Fragen an euch Alteingesessene:
1. Kómmt eine Versys bei meinen Körpermaßen und Anforderungen in Betracht ?

2. Mir wurde ein Angebot einer 2008 er Versys 650 mit 15000 km unterbreitet. Optisch guter Zustand, Kettenöler, Rep.- Handbuch, Reifen 5Jahre alt mit gutem Profil. Keine Unfallschäden erkennbar. Wartungstand ist eher sporadisch und HU nächstes Jahr wieder fällig. Bei der Probefahrt ist mir aufgefallen, dass die Bremsleistung mäßig ist, wie oft hier beschrieben wird. Auch Lastwechselreaktionen, besonders beim Gasgeben nach dem Schub hat das Bike. Sonst fährt sie sich gut.
Das Ganze soll 2800,- kosten
Was sagt eure Erfahrung ? Ist das ein realistisches Angebot? Gibt es noch irgendwelche Fallstricke oder beachtenswerte Details beim Kauf ?

Vielen Dank im Voraus für eure Mühe !

Viele Grüße, Dirk

Benutzeravatar
karklausi

Beiträge: 2977
Registriert: 14. Nov 2010 22:46
Geschlecht: weiblich
Land: Deutschland
Motorrad: Er-5, Versys, HondaNC750XDCT
Baujahr: 2010
Farbe des Motorrads: Yellow
zurückgelegte Kilometer: 62000
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Versysanwärter

#2 Beitrag von karklausi » 30. Sep 2019 21:23

So wenig Kilometer? In welchem Schuppen hat das Ding gestanden? Oder wurde manipuliert? Ich finde 2800,-€ happig für dieses Baujahr.
Karklausi
Oder noch ne Inspektion raushandeln!
" Ich habe mich entschlossen zu kündigen und durch die Welt zu reisen mit der Versus, bis all meine Ersparnisse aufgebraucht sind. Meinen Berechnungen nach sollte ich nach 14 Uhr zu Hause sein. "

Thymallus
Beiträge: 12
Registriert: 30. Sep 2019 20:48
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda CB500
Baujahr: 1999
zurückgelegte Kilometer: 8000

Re: Versysanwärter

#3 Beitrag von Thymallus » 30. Sep 2019 21:29

Hallo,

tja, der jetzige Besitzer hat sie gerade mal 500 km in einem Jahr bewegt und dann wohl doch entschieden, das es wohl nicht das richtige Bike für ihn ist.
Davor muss sie schon mal für Touren genutzt worden sein. Ein paar Packtaschen gibt es wohl noch dazu.
Die Kilometerstände sind aber in dem ziemlich lückenhaften Serviceheft temporär nachvollziehbar. ( ich glaube 4 - 5 Inspektionen insgesamt) Sind auch Werkstätten aus meiner Gegend. Mehr weiß ich über die Historie des Bikes allerdings nicht.

VG, Dirk

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8490
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal
Kontaktdaten:

Re: Versysanwärter

#4 Beitrag von blahwas » 30. Sep 2019 21:30

1. Ja! ich bin 190 cm groß, 75 kg schwer und 39 Jahre alt. Ich habe wegen zusätzlicher Beinlänge eine höhere Sitzbank und tiefere Fußrasten montiert.

2. Der Preis ist ganz ok, aber nicht überragend. Bremsleistung vorne lässt sich mit Sinterbelägen verbessern, aber der Druckpunkt wird nicht viel besser. Die Batterie wird vermutlich bald fällig sein. Prüfe, ob das ABS vorne und hinten ordnungsgemäß arbeitet - bei solchen Standuhren kann das verkleben. Meine 2007er hat dieses Jahr 2300 Euro gekostet mit 27000 km, die war aber optisch in schlechtem Zustand und ich habe ordentlich gefeilscht.

Thymallus
Beiträge: 12
Registriert: 30. Sep 2019 20:48
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda CB500
Baujahr: 1999
zurückgelegte Kilometer: 8000

Re: Versysanwärter

#5 Beitrag von Thymallus » 30. Sep 2019 21:31

Was wäre denn ein realistischer Preis für eine 11 Jahre alte Versys unter diesen Aspekten ?

Thymallus
Beiträge: 12
Registriert: 30. Sep 2019 20:48
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda CB500
Baujahr: 1999
zurückgelegte Kilometer: 8000

Re: Versysanwärter

#6 Beitrag von Thymallus » 30. Sep 2019 21:41

Also, sollte ich bei 1,80 ordentlich Standfestigkeit haben und weder Sitzbank noch noch Fahrwerk anpassen müssen ?

Ja, gefeilscht habe ich auch. Die Inspektionen, die Reifen, welche 2019 auch 6 Jahre alt werden und die HU habe ich angeführt. Das ABS habe ich allerdings nicht getestet. Es war sehr warm und die Straße trocken, und ich wollte es nicht gleich bei der ersten Fahrt übertreiben.

Kann das ABS zu einer ernsten und teuren Unbekannten werden ??

Außerdem möchte ich, auch noch etwas finanziellen Spielraum für Rreparaturen und ein vernünftiges Transportsystem zu lassen-

Als ich 2200,- in den Ring geworfen habe, ist der Besitzer allerdings fast kollabiert...


VG
Zuletzt geändert von Thymallus am 30. Sep 2019 21:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8490
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal
Kontaktdaten:

Re: Versysanwärter

#7 Beitrag von blahwas » 30. Sep 2019 21:43

2500 wird er leicht kriegen können. Für 2600 kannst du ihn hoffentlich überzeugen. Hätte ich gesagt, wenn die Reifen nicht 6 Jahre alt sind. Das macht dann 250 Euro Abzug für neue Reifen :( Man muss das in Relation zum Neupreis sehen. Der Straßenpreis war damals eher unter 6000 Euro. Die 650er waren vor 2015 Ladenhüter, es gab auch noch den Koffersatz geschenkt dazu. Manche Leute hängen an ihren Preisvorstellungen fest, da hilft nur weitersuchen ;)

Benutzeravatar
Zabel2017
Beiträge: 26
Registriert: 4. Jun 2017 09:45
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2014
Farbe des Motorrads: schwarz-gelb
zurückgelegte Kilometer: 8300
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Versysanwärter

#8 Beitrag von Zabel2017 » 30. Sep 2019 21:48

Hallo,
1) meiner Meinung nach ist der Preis viel zu hoch, es ist Herbst, ich habe vor genau 2 Jahren (im September `17) 4300 EUR für eine 2014 zugelassene 650er vom Modelljahr 2013 bezahlt, mit nur 4000km. Jetzt im Herbst finde ich 2000,-- in Ordung, im Frühjahr vielleicht knappe 2500,-- für das oben genannte Modell.
2) Körpergröße: Du musst es einfach ausprobieren, 180 cm Körpergröße ist außerhalb der Norm (170-175cm), aber die Beinlängen bei Menschen sind extrem unterschielich - ich zum Beispiel und einer meiner Brüder sind zwar auf den Zentimeter gleich groß, aber Rumpf und Beinlänge sind sehr unterschiedlich. Das geht nur über Ausprobieren der Sitzposition.
Gruß
Zabel2017

Thymallus
Beiträge: 12
Registriert: 30. Sep 2019 20:48
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda CB500
Baujahr: 1999
zurückgelegte Kilometer: 8000

Re: Versysanwärter

#9 Beitrag von Thymallus » 30. Sep 2019 21:57

Ja, blahwas, ich sehe das ähnlich. 2800,- sind mir auch zu hoch. Sieht der Besitzer natürlich ganz anders. Und sie steht schon eine Weile als Angebot da.
Wenn man von den ursprünglich 3200,- die er haben wollte, 250,- für Reifen, 70,- für HU, 200,- für überfälligen Service und ...100,- ?? für Motoreinstellung abzieht, ist man schon unter 2600,- . Ein Koffersystem inklusive wäre mir auch lieber..
Allerdings steht sie quasi bei mir um die Ecke. Ich hätte also fast keine Transportwege und Kosten.

Klebendes ABS problematisch ?

VG, Dirk

Thymallus
Beiträge: 12
Registriert: 30. Sep 2019 20:48
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda CB500
Baujahr: 1999
zurückgelegte Kilometer: 8000

Re: Versysanwärter

#10 Beitrag von Thymallus » 30. Sep 2019 22:04

Dito, Zabel,
ich saß ganz gut auf ihr. Beide Füße fanden relativ gut halt. Ist natürlich um einiges höher und nicht mit der Der CB 500 mit einer Sitzhöhe von 77 cm vergleichbar, die ich gerade fahre.
Verglichen mit deiner 2014 und damit quasi dem wesentlich neueren Model ist der Preis hoch.
Für wahr !

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8490
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal
Kontaktdaten:

Re: Versysanwärter

#11 Beitrag von blahwas » 30. Sep 2019 22:21

Klebendes ABS ist sehr problematisch, weil es TÜV verhindert und irrsinnige Arbeit nach sich zieht. Fast schon wirtschaftlicher Totalschaden.

Lass dich von kurzen Transportwegen nicht zu sehr motivieren. Du musst nur 2x hin, 1x Gucken, Vertrag und Anzahlung, und ein zweites mal muss dich halt jemand mit Auto hinfahren oder du fährst Zug und der Verkäufer sammelt dich irgendwo ein. Danach nie wieder :)

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 179
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 41000
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Versysanwärter

#12 Beitrag von kautabbak » 30. Sep 2019 22:39

Wenn man die einschlägigen Plattformen bemüht, ist der Preis nicht ganz unattraktiv (wenn ich alle Parameter richtig eingegeben habe).
Billiger geht natürlich immer, aber leben und leben lassen darf man nicht vergessen.

Waren die Reifen der Witterung ausgesetzt oder Garagen Fz? 6 Jahre sind nicht jung aber grds kein Todesurteil, er hat sie ja immer mal bewegt, dann muss auch kein Standplatten sein und wenn du dich bemühst, werden sie keine 7 Jahre alt ;)

Selbstverständlich sind sie ein Argument den Preis zu drücken.
Besten Gruß
David

Motorräder sind überlebenswichtig.
Dinosaurier hatten keine und zack, ausgestorben.

Benutzeravatar
Sonnenhut

Beiträge: 2165
Registriert: 20. Sep 2010 15:04
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawa Versys 1000
Baujahr: 2013
Farbe des Motorrads: Orange
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Versysanwärter

#13 Beitrag von Sonnenhut » 1. Okt 2019 12:08

Ist eine alte 650er so wenig Wert?
Ich würde eine 650 in halbwegs gutem Zustand nie für 2000€ weggeben.
Natürlich ist weniger immer gut. Aber 3000€ ist die doch wert, finde daher 2800 gut, 100er noch wegverhandeln und man hat ein super Mopped.

Bin mit 1.88m gut mit der kleinen Versys klar gekommen.
Gruß
Klaus

Yamaha 125 TDR 2009-2010 10000Km; Versys650/07 2010-2015 17000km; Versys1000/2013 Grandtourer

Mago
Beiträge: 64
Registriert: 22. Sep 2015 21:39
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KLE 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 10000
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Versysanwärter

#14 Beitrag von Mago » 1. Okt 2019 13:48

Ich sehe das wie Klaus .
Ist der Verkäufer seriös und das Moped gepflegt. Ist die erste Serie für mich immer der Favorit.
Koffer Sets gibts immer mal.
Interessant wäre für dich aber auch ein tocase Träger. Kostet nicht viel.
ABS solltest du prüfen. Geht easy und ungefährlich.
Last Wechsel kann von der Kette kommen oder den Ruck Dämpfern. Kann ein Versyaner mit dir schauen?
Gruß Mago
Gruß aus sehn.de

Um die fünfzig, verrückt wie dreissig, KLE 650 A BJ 2008

Benutzeravatar
blahwas
Der schräge Admin
Beiträge: 8490
Registriert: 21. Feb 2011 22:03
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2007
Farbe des Motorrads: blau
zurückgelegte Kilometer: 17000
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal
Kontaktdaten:

Re: Versysanwärter

#15 Beitrag von blahwas » 1. Okt 2019 14:04

Nicht vergessen, das ist ein 11 Jahre altes Fahrzeug. 10% Wertverlust jährlich (und das ist niedrig angesetzt, weil es schon zwei Facelifts gibt) sind 31% Restwert. 31% von 6000 Euro (Straßenpreis damals) sind 1880 Euro. Natürlich darf jeder zahlen was er will. Das Geschäft kommt ja schon zustande, wenn sich zwei einig werden. Der Verkäufer muss nur einen Käufer 100% überzeugen, nicht alle Kauftinteressenten zu 51%.

Benutzeravatar
kautabbak

Beiträge: 179
Registriert: 12. Jun 2019 17:47
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: KV 1000 (LZT00B)
Baujahr: 2015
Farbe des Motorrads: schwarz
zurückgelegte Kilometer: 41000
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Versysanwärter

#16 Beitrag von kautabbak » 1. Okt 2019 14:50

Die Rechnung hinkt meiner Meinung nach etwas.
Irgendwann ist der Restwert erreicht und der Preis sinkt nicht mehr bzw hat ein stabiles Niveau erreicht.
Besten Gruß
David

Motorräder sind überlebenswichtig.
Dinosaurier hatten keine und zack, ausgestorben.

Benutzeravatar
Skalar-Fan

Beiträge: 917
Registriert: 10. Mär 2017 19:18
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2009
Farbe des Motorrads: Orange :-)
zurückgelegte Kilometer: 25800
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Versysanwärter

#17 Beitrag von Skalar-Fan » 1. Okt 2019 15:37

Kommt auch drauf an, was man bereit ist zu zahlen.
Bei dem Alter wären 2.500 für mich ne echte Grenze. Und wenn dann auch noch alte Reifen drauf sind ist das noch ein Minuspunkt bei mir.

Aber mach mal ne ausgiebige Probefahrt damit du weist ob sich verhandeln lohnt.

Meine Versys hat übrigens eine höhere Bank - knapp 4cm - erhalten und ist so fast perfekt mich.

Und noch ein willkommen hier im Forum

Gruß
Jürgen

Thymallus
Beiträge: 12
Registriert: 30. Sep 2019 20:48
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Honda CB500
Baujahr: 1999
zurückgelegte Kilometer: 8000

Re: Versysanwärter

#18 Beitrag von Thymallus » 1. Okt 2019 19:09

Hallo und vielen Dank an alle für euer Willkommen und eure rege Teilnahme an meinem Ansinnen und eure Meinungen.
Hilft mir schon sehr weiter.

Wie schon geschrieben, bin ich sie bereits gefahren. Der Verkäufer hat, meiner Meinung nach, nicht viel Kenntnis vom Vorbesitzer und vom Motorrad und rein optisch scheint sie nicht allzu oft im Freien gestanden zu haben. Lack ist noch nicht ausgeblichen und auch alle Kunstoffteile sahen noch ganz gut aus. Laut seiner Aussage würde das ABS funktionieren, aber das bleibt auszutesten. ABS - Kontrolle geht zumindest nach dem Start aus.
Er scheint viel dafür bezahlt zu haben. Sehr wahrscheinlich zuviel und das vor einem Jahr. Und das will er möglichst wieder herausbekommen.
Aber es ist quasi eines der ersten Modelle mit entsprechendem Wertverlust...



Viele Grüße, Dirk

longa
Beiträge: 132
Registriert: 17. Sep 2008 21:08
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: versys
zurückgelegte Kilometer: 0
Wohnort: aldingen
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Versysanwärter

#19 Beitrag von longa » 1. Okt 2019 19:33

Servus,neue Reifen 200,Bremsflüssigkeit wechseln auf jeden Fall,preis ?? ,und gut ist.Ich würde mein Nasenbär (06Bj 45000Km nicht dafür abgeben ,ist einfach ein gutes Möpp.mfg

Benutzeravatar
JanL

Beiträge: 239
Registriert: 14. Nov 2018 19:43
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys-x 300
Baujahr: 2017
Farbe des Motorrads: Grau
zurückgelegte Kilometer: 6000
Wohnort: Hildburghausen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Versysanwärter

#20 Beitrag von JanL » 1. Okt 2019 19:38

Mit 11 Jahren Fahrzeugalter und 6 Jahren alten Reifen die vom Profil noch in Ordnung sind - Das ist definitiv ein Stehzeug und kein Fahrzeug. Ausfälle des Motors sind bei solchen Stehzeugen früher oder später vorprogrammiert. Dazu kommt das das Wartungsheft lückenhaft ist und der Verkäufer nichts über den Vorbesitzer weis. Er hat also nichts mit ihm zu tun. Da wollte jemand einfach nur den Bock wegen diverser Probleme los werden. Eventuell sind noch verbotene Umbauten dran. Mit einen zusätzlichen Tausender kann man da durchaus noch rechnen. Das relativiert den Preis. Ich sage sogar mal max. 1500 sind da schon viel Geld. Für das Geld und wegen der mangelnden Wartung würde ich es nicht kaufen. Die tausend Euro drauf gelegt und man bekommt eine fast neue x300. Das muss man auch mal sehen.

Jan
Versys X300

Vorher:
MZ TS 150 Bj. 74
MZ ETZ 150 Bj.89

Antworten

Zurück zu „Vorstellung neuer Versysfreunde / Verabschiedung“