Zulässige Belastung des Top Case und diverse Fragen dazu

Unterbringung und Befestigung von Gepäck an der Versys: Kofferträger, Gepäckbrücken, Seitenkoffer, Topcase, Tankrucksack, Satteltaschen, Zurrgurte, Spannriemen usw.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
FlohMo
Beiträge: 129
Registriert: 17. Jun 2017 17:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Zulässige Belastung des Top Case und diverse Fragen dazu

#1 Beitrag von FlohMo » 12. Mär 2020 12:53

Servus Leute :-)

meine Frage richtet mehr an die Sozias bzw. Sozius. Aber vlt. hat auch ein nicht hinten Mitfahrer ja bissl Ahnung.

Ich möchte mir demnächst das Original Top Case von Kawa für KV SE holen.

Ich hätte dazu ein paar Fragen, weil sich mir die Preise oder was man jetzt genau braucht für das Top Case von der Kawasaki Seite nicht so wirklich erschliesst.

DIe KV hat bereits hinten einen Gepäckträger drauf. Was der folgenden Komponenten brauch ich jetzt denn noch genau?

Optionale Artikel
6- Innentasche für 47L Topcase
7- Rückenpolster für 47L Topcase

Trägerplatte
999940482A /Versys 1000
€ 64.30
Beim Kawasaki-Händler bestellbar. Verfügbarkeit bitte erfragen.

Schloßsatz (für Topcase)
999940528 /Versys 1000
€ 24.40
Beim Kawasaki-Händler bestellbar. Verfügbarkeit bitte erfragen.

Abdeckung für Topcase 47L 51P Candy Lime Green Type3
99994057751PA /Versys 1000
€ 90.00
Beim Kawasaki-Händler bestellbar. Verfügbarkeit bitte erfragen.

Aluminiumplatte - schwarz eloxiert
999940656 /Versys 1000
€ 33.90
Beim Kawasaki-Händler bestellbar. Verfügbarkeit bitte erfragen.

TOPCASE 47 LITER
999940899 /Versys 1000
€ 190.55
Beim Kawasaki-Händler bestellbar. Verfügbarkeit bitte erfragen.

Desweiteren meine Frage, wie doll kann sich der oder die Sozius bzw. Sozia an das Top Case anlehnen? Das man sich jetzt nicht dranhängen soll, ist mir klar. Aber sagen wir, er oder sie lehnen sich an und ich geb Vollgas. Passt das dann noch? Oder fängt das Top Case an sich nach unten zu biegen?
Vlt. eine etwas doofe Frage. Aber sowas frag ich mich halt, wenn ich so etwas sehe. ^^

Dank euch im Voraus.

Gruß Floh

Benutzeravatar
Rossi_DO
Beiträge: 586
Registriert: 20. Jul 2009 08:58
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 650
Baujahr: 2008
Farbe des Motorrads: grüüüüüüüüüün
zurückgelegte Kilometer: 39000
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Zulässige Belastung des Top Case und diverse Fragen dazu

#2 Beitrag von Rossi_DO » 12. Mär 2020 14:25

FlohMo hat geschrieben:
12. Mär 2020 12:53
Das man sich jetzt nicht dranhängen soll, ist mir klar. Aber sagen wir, er oder sie lehnen sich an und ich geb Vollgas. Passt das dann noch? Oder fängt das Top Case an sich nach unten zu biegen?
Geht gar nicht. Das eine wie das andere: Anlehnen ans Topcase haut den Schwerpunkt der Maschine dermaßen nach hinten, dass es die Fahrstabilität im Zweifel komplett durch den Wind haut. So jemanden würde ich kein zweites Mal mitnehmen - außer vielleicht auf ner Gold Wing, wo es kaum was ausmacht, weil der Brocken allein schon 400 Kilo auf die Waage bringt. Und wer als Fahrer Vollgas gibt, obwohl Sozia/us nicht richtig sitzen, sollte seinen Führerschein ganz schnell abgeben. Erst recht bei aktuellen 1000ern.
Der Dottore 46 ist zwar auch ein Signore, aber nicht der wahre Signore Rossi...
Und das, was da unter "zurückgelegte Kilometer" steht, sind nur die Versys-Kilometer

Bild

Benutzeravatar
FlohMo
Beiträge: 129
Registriert: 17. Jun 2017 17:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Zulässige Belastung des Top Case und diverse Fragen dazu

#3 Beitrag von FlohMo » 12. Mär 2020 14:41

Rossi_DO hat geschrieben:
12. Mär 2020 14:25
FlohMo hat geschrieben:
12. Mär 2020 12:53
Das man sich jetzt nicht dranhängen soll, ist mir klar. Aber sagen wir, er oder sie lehnen sich an und ich geb Vollgas. Passt das dann noch? Oder fängt das Top Case an sich nach unten zu biegen?
Geht gar nicht. Das eine wie das andere: Anlehnen ans Topcase haut den Schwerpunkt der Maschine dermaßen nach hinten, dass es die Fahrstabilität im Zweifel komplett durch den Wind haut. So jemanden würde ich kein zweites Mal mitnehmen - außer vielleicht auf ner Gold Wing, wo es kaum was ausmacht, weil der Brocken allein schon 400 Kilo auf die Waage bringt. Und wer als Fahrer Vollgas gibt, obwohl Sozia/us nicht richtig sitzen, sollte seinen Führerschein ganz schnell abgeben. Erst recht bei aktuellen 1000ern.
Ok, wenn man sich da nicht anlehnen soll, warum macht Kawasaki dann ein Rückenpolster hin?

Soviel Platz ist zwischen "Anfang Rückenpolster" und "Rücken der Sozia" generell nicht. Also wird sich der Schwerpunkt nicht merklich groß nach hinten verschieben. Da spielt das Gewicht des Top Case bei voller Beladung schon mehr eine Rolle.

Wer sagt denn etwas von Vollgasgeben, wenn die Sozia nicht richtig sitzt? :? Ich sagte, wie wäre das, wenn man Vollgas gibt und ihr Rücken das Rückenpolster berührt. Ihre Hände wären selbstverständlich um meine schmeichelhafte Taille gekrallt. ^^ :D

Benutzeravatar
blacksheep73
Beiträge: 237
Registriert: 15. Nov 2018 20:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Zulässige Belastung des Top Case und diverse Fragen dazu

#4 Beitrag von blacksheep73 » 12. Mär 2020 14:43

Rossi_DO hat geschrieben:
12. Mär 2020 14:25
FlohMo hat geschrieben:
12. Mär 2020 12:53
Das man sich jetzt nicht dranhängen soll, ist mir klar. Aber sagen wir, er oder sie lehnen sich an und ich geb Vollgas. Passt das dann noch? Oder fängt das Top Case an sich nach unten zu biegen?
Geht gar nicht. Das eine wie das andere: Anlehnen ans Topcase haut den Schwerpunkt der Maschine dermaßen nach hinten, dass es die Fahrstabilität im Zweifel komplett durch den Wind haut. So jemanden würde ich kein zweites Mal mitnehmen - außer vielleicht auf ner Gold Wing, wo es kaum was ausmacht, weil der Brocken allein schon 400 Kilo auf die Waage bringt. Und wer als Fahrer Vollgas gibt, obwohl Sozia/us nicht richtig sitzen, sollte seinen Führerschein ganz schnell abgeben. Erst recht bei aktuellen 1000ern.
Sorry aber das ist Quatsch!! Meine Frau lehnt sich IMMER an das Polster des Topcases.... Und da passiert garnichts wenn ich Vollgas gebe. Ich werde deshalb meinen Lappen nicht abgeben, da deine Aussage Unfug ist.... Harmlos ausgedruckt. 😅😅
Gruß Daniel
Versys1000 Grand Tourer, schwarz, EZ 12/2018, Akrapovic slip on.

Benutzeravatar
FlohMo
Beiträge: 129
Registriert: 17. Jun 2017 17:37
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Grün
zurückgelegte Kilometer: 20000
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Zulässige Belastung des Top Case und diverse Fragen dazu

#5 Beitrag von FlohMo » 12. Mär 2020 14:51

blacksheep73 hat geschrieben:
12. Mär 2020 14:43
Rossi_DO hat geschrieben:
12. Mär 2020 14:25
FlohMo hat geschrieben:
12. Mär 2020 12:53
Das man sich jetzt nicht dranhängen soll, ist mir klar. Aber sagen wir, er oder sie lehnen sich an und ich geb Vollgas. Passt das dann noch? Oder fängt das Top Case an sich nach unten zu biegen?
Geht gar nicht. Das eine wie das andere: Anlehnen ans Topcase haut den Schwerpunkt der Maschine dermaßen nach hinten, dass es die Fahrstabilität im Zweifel komplett durch den Wind haut. So jemanden würde ich kein zweites Mal mitnehmen - außer vielleicht auf ner Gold Wing, wo es kaum was ausmacht, weil der Brocken allein schon 400 Kilo auf die Waage bringt. Und wer als Fahrer Vollgas gibt, obwohl Sozia/us nicht richtig sitzen, sollte seinen Führerschein ganz schnell abgeben. Erst recht bei aktuellen 1000ern.
Sorry aber das ist Quatsch!! Meine Frau lehnt sich IMMER an das Polster des Topcases.... Und da passiert garnichts wenn ich Vollgas gebe. Ich werde deshalb meinen Lappen nicht abgeben, da deine Aussage Unfug ist.... Harmlos ausgedruckt. 😅😅
Lehnt sie sich richtig an? Bzw. ihr fahrt z.B. die Autobahn chillig entlang. Lehnt sie sich wie bei einem Stuhl an oder eher nur so bissl berühren zur Stütze?

Benutzeravatar
blacksheep73
Beiträge: 237
Registriert: 15. Nov 2018 20:19
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 1000 GT
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Schwarz
zurückgelegte Kilometer: 1
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Zulässige Belastung des Top Case und diverse Fragen dazu

#6 Beitrag von blacksheep73 » 12. Mär 2020 15:18

Sie kann sich problemlos voll anlehnen... Macht sie natürlich nicht immer, aber manchmal. Kein Problem.
Gruß Daniel
Versys1000 Grand Tourer, schwarz, EZ 12/2018, Akrapovic slip on.

Benutzeravatar
RG206cc
Beiträge: 1651
Registriert: 4. Mai 2011 20:11
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 11er EZ 05
Baujahr: 2011
Farbe des Motorrads: Imperial Rot
zurückgelegte Kilometer: 75000
Wohnort: Bali / Indonesien
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zulässige Belastung des Top Case und diverse Fragen dazu

#7 Beitrag von RG206cc » 12. Mär 2020 16:14

Ich habe an meiner 650er das Givi Maxia 55 TC mit Rückenpolster. Je nach Fahrweise :kuscheln: :sabber: lehnt sie sich daran auch ganz gemütlich an.

Die Rede ist von anlehnen!!! Nicht mit Gewalt gegen die Fussrasten drücken. :D :)

Da passiert gar nix :top: zwischen dem Polster und ihrem Rücken sind wenige Zentimeter, das Rückenpolster fängt da an wo die Sitzbank aufhört, nicht 20 cm dahinter. Wie bitte soll diese "Gewichtsverlagerung" Unruhe ins Moped bringen... :headshake: :? Und ein Schlangenmensch ist sie nicht das der Rücken über das TC hinausragt :D :D

Wieder einmal eine Geschichte völlig an den Haaren herbeigezogen. :kuscheln:
Mainstream? Nein Danke! Mi Rockt
aktuell:
Versys Rot EZ 05/2011
vorher:
Honda CBR 600F 2 x PC19/PC25
Honda Transalp 1 x
Honda Seven fifty 1 x
Triumph 750 Trident 1 x

Benutzeravatar
Scarrface

Beiträge: 118
Registriert: 10. Feb 2019 13:33
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Versys 1000 SE
Baujahr: 2019
Farbe des Motorrads: Emerald Blazed Green
zurückgelegte Kilometer: 11000
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Zulässige Belastung des Top Case und diverse Fragen dazu

#8 Beitrag von Scarrface » 12. Mär 2020 16:25

Also ich habe ein Topcase von Shad 57l .Lässt sich in der größe verstellen. Aber lese doch mal was auf dem Aufkleber hinter dem Sitz drauf steht. Glaube nur 6 oder 9 kg(bin jetzt nicht sicher) darfst du den Koffer beladen. Ich hatte die beiden Seitenkoffer voll mit Kleidung.Jeans Hosen, Unterwäsche, T-Shirts, etc. und im Topcase wahr eine Textil Sommerjacke, 2 Karten, ActionCam, Sportschuhe. Also nix weltbewegendes. Sozia wahr auch dabei. Fahrwerk wurde für maximale Last eingestellt. Da wir am Tag gefahren sind ist es mir nicht aufgefallen, aber als wir auf den Mangart rauf sind habe ich in den kmpl dunklen Tunneln gesehen das das Licht ziemlich weit oben ist. Die entgegen kommende Radler wurden bis kurz unterm Kinn ausgeleuchtet.
An meinem Shad ist kein Rückenpolster angebracht. Meine Sozia meinte das ihr der Rückenprotektor in der Jacke ausreicht. Beim Aufschrauben der Trägerplatte kannst etwas variieren ob paar cm vor oder zurück.
Die Tasche für das Topcase ist Praktisch um Sachen in dem Zimmer ein/ausladen. Darfst aber nicht viel Gewicht hinten drauf. Frage ob man die braucht wenn man nicht viel zuladen darf.. Also in meinen Shad gehen 2 Schuberth Klapphelme rein.
Für die Seitenkoffer sind die Taschen Praktisch. Möchte ich nicht wieder vermissen.

Also ich würde mal sagen das du folgendes brauchst:
Trägerplatte, Schloßsatz, Abdeckung Topcase und Topcase.

Wozu man Aluminiumplatte - schwarz eloxiert braucht, würde ich nicht wissen.

LG

biker boyz
Beiträge: 42
Registriert: 6. Jan 2020 12:51
Geschlecht: männlich
Land: Oesterreich
Motorrad: GSX S 1000, Versys 1000 SE
zurückgelegte Kilometer: 0
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Zulässige Belastung des Top Case und diverse Fragen dazu

#9 Beitrag von biker boyz » 12. Mär 2020 18:43

Natürlich kann sie sich anlehnen. Dafür ist es gedacht.
Paar Mopeds (Verkauft)
Bandit 650S (Verkauft)
GSXR 750 (Verkauft)
Hayabusa (Verkauft)
Intruder M 800 (Verkauft)
Intruder M 1800 (Verkauft)
Honda PCX 125 (Verkauft)
GSX S 1000
Versys 1000 SE

Benutzeravatar
Jada
Beiträge: 19
Registriert: 28. Jun 2019 20:52
Geschlecht: männlich
Land: Deutschland
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Baujahr: 2018
Farbe des Motorrads: Weiss
zurückgelegte Kilometer: 2000
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zulässige Belastung des Top Case und diverse Fragen dazu

#10 Beitrag von Jada » 21. Mär 2020 02:38

Haben auch ein Givi topcase auf unserer Versys 650 und ich als sozius lehne mich auch an. Auch mal mehr wenn Jan mehr Gas gibt. Bisher hat er nichts gesagt das das fahrverhältniss sich verändert.
Lg Dani

Antworten

Zurück zu „Koffer und Gepäck“